© 2008 - 2018  by doublechevron.de
Straßenbeschilderung durch Citroën
Citron Type A und Wegweiser
Citroën Type A und Wegweiser, ca. 1922
Michelin durfte Wegweiser an Straßen und Straßenkreuzungen
außerhalb von Ortschaften vornehmen, Renault überließ man die
Beschilderung an Ortseingängen und Citroën durfte innerorts
Wegweiser aufstellen.
Später wurden auch Wegweiser anderer Firmen (z.B. Peugeot und
Dunlop) zugelassen.

Anfänglich unterbreitete André Citroën den Bürgermeistern der
großen Städte noch mit einem persönlichen Schreiben das Angebot,
kostenlose Wegweiser zur Verfügung zu stellen. Später wurde sogar
eine eigene Abteilung gegründet, welche sich um Bestellung,
Produktion und Anbringung der Schilder kümmerte.
Speziell geschulte Vertreter besuchten die Bürgermeister und
Gemeindevertreter und standen beratend zur Seite.
Citron Type A und Wegweiser
André Citroën, bekannt für seine großartigen Werbe-Ideen, ließ
praktisch keine Möglichkeit aus, seinen Namen bekannt zu machen.
Teilweise mit atemberaubenden Aktionen, wie der Illumination des
Eiffelturms, teilweise fast unbemerkt, aber doch stetig präsent.
Eine dieser eher unauffälligen Werbemethoden war die Beschilderung
der Straßen Frankreichs. André Citroën kannte diese Art der Werbung
noch aus der Zeit, als er Generaldirektor bei MORS war (ab 1908).
MORS gab Wegweiser in Auftrag und liess diese an wichtigen
Straßenkreuzungen in Frankreich montieren. (Die rechts gezeigte
Werbe-Postkarte von MORS zeigt ein entsprechendes Beispiel.)
Bereits 1921, also nur zwei Jahre nach dem Start der Citroën- Automobilproduktion, sorgte André Citroën
dafür, dass die ersten Citroën-Wegweiser aufgestellt wurden.
Um unkontrolliertes Aufstellen von Wegweisern zu verhindern, wurden seitens des französischen
Innenministeriums klare Regeln zur Aufstellung der Schilder vorgegeben. Man erlaubte den damals drei
wichtigsten Firmen des automobilen Sektors (zu denen Citroën bereits drei Jahre nach Firmengründung
gehörte!) die Aufstellung von Hinweis- und Straßenschildern:
MORS 40/52 ca. 1905
Bis 1925 wurden über 65.000 Schilder produziert und aufgestellt. 1926 wurde das 100.000. Schild produziert.
Insgesamt wurden bis 1932 ca. 180.000 Schilder in über 12.000 Städten und Dörfern aufgestellt.

André Citroën hatte sich nicht getäuscht. Auch wenn die Kosten für die Produktion der Wegweiser immens
waren - die großflächige Umsetzung der grandiosen Werbeidee der Firma MORS machte seinen Namen binnen
kürzester Zeit in ganz Frankreich bekannt.
Die gewaltige Schildermenge verschlang Unsummen an Geld,
wobei der direkte Werbeerfolg nicht messbar war. Sicher war
nur eines - das Doppelwinkel-Logo wurde den immer mehr
werdenden Autofahrern ständig vor Augen geführt.

Leider war es mit der Haltbarkeit der ersten Schilder nicht zum
Besten gestellt. Es handelte sich um lackierte Blechtafeln,
welche z.T. schon nach wenigen Monaten starke Korossions-
spuren durch ungünstige  Witterungseinflüsse aufwiesen.
Citroen Wegweiser
Citroen Wegweiser
RALENTIR-Schild ganz rechts an der Hauswand
Citron Type A und Wegweiser
Ab Frühjahr 1930 wurde das Produktionsverfahren der Schilder grundlegend verändert. Es kam nunmehr das wesentlich teurere Emaille-Verfahren bei der Herstellung zum Einsatz. Diese neuen Schilder haben z.T. bis in die 1980er Jahre hinein an Hauswänden überlebt. Nur ganz wenige Schilder haben den Weg in Sammlerhand gefunden und sind heute noch erhalten.

Die Gestaltung der Schilder hat sich im Laufe der Jahre immer wieder etwas verändert. Bis Anfang 1930 waren die Schilder achteckig und lackiert, ungefähr ab April 1930 waren die Schilder oval und emailliert.
Hinweisschild, Traction Avant und
CITROËN-Händler auf einem Foto vereint.
Die Schilder wurden in den damaligen Hausfarben von Citroën ausgeführt, also in einem kräftigen Blau und
einem leuchtendem Gelb.
Es gab die Schilder sowohl mit blauem, als auch mit gelbem Hintergrund. Offenbar konnte gewählt werden,
wie die Farben angeordnet sein sollten. Grund hierfür könnte bessere Lesbarkeit sein. (Leider liegen mir
hierüber keine Informationen vor.)
Am unteren Rand war bei jedem Schild der Schriftzug "DON de CITROËN" (Gestiftet von CITROËN)
angebracht.
Citroen Wegweiser
Citroen Wegweiser
Citroen Wegweiser
Citroen Wegweiser
Citroen Wegweiser
Citroen Wegweiser