© 2008 - 2016  by doublechevron.de
Citroën im 2. Weltkrieg - Traction Avant

Den Anfang in dieser Übersicht machen die Personenwagen des Typs Citroën
Traction Avant. Dieser Typ wurde bereits seit 1934 in großen Stückzahlen
produziert und galt nicht nur aufgrund des Vorradantriebes als revolutionäres
Fahrzeugkonzept. Die fließenden Formen, der Verzicht auf die bis dahin üblichen
Trittbretter und die niedrige Bauweise sorgten für ein moderenes Äußeres.

Neben den unzähligen Beutefahrzeugen des Westfeldzuges, die den deutschen
Besatzern in die Hände fielen, wurden zwischen Juni 1940 und November 1941
noch über 4.700 Traction Avant für die Wehrmacht produziert. Durch
Materialknappheit wurde der überwiegende Teil der Fahrzeuge bis Ende 1941
produziert. Im Juni und im September 1942 wurden noch insgesamt vier Traction
Avant gebaut. Es darf angenommen werden, dass es sich hierbei um
Sonderanfertigungen für hochrangige Wehrmachtsangehörige gehandelt hat.
Gleiches gilt wohl auch für das einzige Traction Avant Cabriolet, welches schon
1941 gefertigt wurde.
Traction Avant 11CV,
Einsatz beim Heer (WH)
Traction Avant 11CV,
Einsatz beim Heer (WH)
Traction Avant 11CV,
Einsatz bei der Luftwaffe (WL)
Nachfolgend die Produktionszahlen des Traction Avant:
Traction Avant 11CV,
Einsatz beim Heer (WH)
Traction Avant 11CV Cabriolet, Einsatz beim Heer (WH),
Beutefahrzeug
Traction Avant 11CV Commerciale, ganz links Citroën T45
© Robert Sawicki
Traction Avant 11CV,
Rot-Kreuz-Einsatz
Quelle: de Serres / Bellu