© 2008 - 2016  by doublechevron.de
Croisière Noire - Die schwarze Kreuzfahrt
Am frühen Morgen des 28. Oktober 1924 beginnt dann die Durchquerung des afrikanischen Kontinents.
Insgesamt liegen ungefähr 20.000 km vor ihnen. Zielort ist Tananarive auf Madagaskar.
Madagaskar war seinerzeit französische Kolonie. Aus diesem Grunde hatte sich der damalige französische
Staatspräsident Doumergue gewünscht, die Tour in unserer schönsten Kolonie enden zu lassen.

Schier endlose Wüsten sind zu durchqueren, unzählige Pannen halten die Expedition immer wieder auf,
unsägliche Hitze, aber auch große Kälte in den Nächten macht der Mannschaft zu schaffen - aber alle haben
ein Ziel vor Augen: Den Erfolg und die Ankunft in Tananarive. Den Teilnehmern ist bewusst, dass diese
Expedition einmal Geschichte schreiben wird, denn sowas hat es vorher noch nie gegeben!
Eine ausführliche Beschreibung der Reise an dieser
Stelle würde den Rahmen sprengen, daher nachfolgend
nur die wichtigsten Etappenziele in chronologischer
Reihenfolge:

29. Oktober: Beni Abbès
  4. November: Adrar
  8. November: Ouallene

Bis hierher sind knapp 900 km der Reise geschafft. Vor
Durchquerung der Tanezrouft-Wüste entschließt man
sich, die Fahrzeuge gründlich zu überholen. Hierfür
werden drei Tage benötigt.

18. November: Bourem (Niger)
21. November: Gao

Gao war der Endpunkt der ersten Durchquerung der
Sahara im Jahre 1923. Bis jetzt hat die Expedition ca.
2.000 km hinter sich gebracht.