© 2008 - 2016  by doublechevron.de

Citroën - Kégresse P 19
Typenbezeichnung:

Länge:
Breite:
Höhe:
Gewicht:
Antrieb:

Geschwindigkeit:
Citroën-Kégresse P19 / Deutsche Militärbezeichnung: Transportkraftwagen Ci380(f)

4.700 mm
1.700 mm
k.A.
2.230 kg / Zuladung: 650 kg
6-Zylindermotor,
2.442 cm³, 42 PS
52 km/h
Konstrukteur:
Raupentyp:
Hersteller:
Produktion:

Bauzeit:
Citroën-Kégresse
Kégresse-Hinstin P19
Citroën
ca. 600 Stück

1930 - ...
Der Citroën-Kegresse P19 kann seine Herkunft nicht verleugnen. Es handelt sich im Prinzip um eine
modifizierte Kégresse-Raupe, wie sie in ähnlicher Form auch für die legendären Kreuzfahrten von Citroën
nach Afrika und Asien eingesetzt wurde.
Das Fahrzeug war nicht gepanzert. Es diente vornehmlich als Transportgerät für Material oder auch als
kleiner Truppentransporter. Die Zuladung betrug max. 2.000 kg. Der kräftige 6-Zylindermotor ermöglichte
Zugkräfte von bis zu 5 Tonnen im Gelände und 15 Tonnen auf der Straße. Die Fahrzeuge des Types P19
fanden von 1932 bis 1940 Verwendung bei der französichen Armee. Ungefähr 20 Fahrzeuge wurden mit einer
25 mm Kanone ausgerüstet.
Das Fahrzeug wurde ab 1940 in kleinen Stückzahlen auch bei der deutschen Armee verwendet und fand
vorwiegend Verwendung bei der Abteilung Schnelle Brigade West. Hierher rührt die deutsche Bezeichnung
Transportkraftwagen Ci 380 (f).