© 2008 - 2016  by doublechevron.de
Sondermodell Citroën 2CV DOLLY
Die Heckklappe war in der gleichen Farbe wie die
Kotflügel lackiert. Bei der Ausführung in Feuerrot /
Schneeweiss hatte das Dach die gleiche Farbe wie
die Kotflügel. Bei den beiden anderen
Farbkombinationen war das Dach in der Farbe der
Seitenteile und Motorhaube ausgeführt. Die
Lampentöpfe der Ausführung Bambusgrün /
Schneeweiss waren -im Gegensatz zum
Prospektfoto- in Weiss lackiert.

Die zweite Serie hatte eine Auflage von insgesamt
2.000 Stück, wovon 600 Stück für den
französischen Markt bestimmt waren.
Jetzt wurde das Modell DOLLY auch in Deutschland
angeboten, jedoch nur in den Farbkombinationen
Feuerrot/Schneeweiss und Charlestonrot/Sandgelb,
wobei die erstgenannte Farbkombination am
häufigsten anzutreffen war.
In Großbritannien wurden die DOLLY-Modelle natürlich als Rechtslenker
angeboten. Abweichend von den Fahrzeugen für das Festland handelte es sich
hierbei um die Special-Ausführung des 2CV mit dem kleinen Tacho. Die britischen
Modelle waren zudem mit Seitenblinkern auf dem vorderen Kotflügeln
ausgestattet.

Im Frühjahr 1986 kam die dritte Serie der DOLLY-Modelle auf den Markt.
Wieder gab es leichte Veränderungen. Am auffälligsten war die neue, dunkle
Farbkombination, welche die Farbe Bambusgrün/Schneeweiss ablöste.
Die neue Farbkombination nannte sich:
- Jaune Rialto / Sandgelb (AC060 bzw. EAA) und Blue Nuit / Galaxisblau (AC601
bzw. ELK)
Die übrigen Farben wurden von der zweiten Serie übernommen, wobei die Farbe
der Lampentöpfe der Farbkombination Feuerrot/Schneeweiss nun in Weiss
ausgeführt waren.
Sondermodell DOLLY, 2. Serie
Titelseite des 3. Prospektes
April 1986